Donnerstag, 6. Oktober 2011

Challenge Nr. 1: Meine ersten Make-Up Erfahrungen

Meine Lieben,

heute möchte ich die erste Frage der 30 Tage Make Up Challenge beantworten. Ich freue mich sehr mit der Serie beginne zu dürfen.

Die Frage und somit das heutige Thema ist:

1. Wann hast du angefangen, Make-Up zu tragen?

Es geht also um meine ersten Erfahrungen mit dem Make-Up.

Mit dem Make-Up bin ich schon im Kindesalter in Berührung gekommen. Als meine Mutter mich eines Tages kurz nicht in ihrem Blickfeld hatte, wurde mir sehr langweilig. Innerhalb weniger Minuten schaffte ich eine treuere und schwer erschwingliche Lidschattenpalette auf dem gesamten Bettlacken zu verteilen. Es dürfte sehr bunt und kreativ gewesen sein (-: (Ich selbst kann mich daran nicht erinnern)!!! Und wen das schon nicht genug wäre, beschuldigte ich meine Mama, die Palette unbeaufsichtigt in der Wohnung gelassen zu haben. Klug war ich anscheinend auch schon... (-:

Das erste Mal schminken durfte ich mich schon ab ca. 6-7 Jahren. Für die Bühnenauftritte (ich habe getanzt) wurden wir immer übertrieben mit einem knallig blauen Lidschatten und rotem Lippenstift geschminkt. Wir sollten ja auf der Bühne nicht blass aussehen. Diese ersten Erfahrungen übernahm ich in das Teenage-Alter und griff als erstes auch zu einem blauen Lidschatten. Von irgendwelchen Eyeliner und weiterem Schminkzeug habe ich mit ca. 13-14 noch nichts gewusst. Meine Mutter war diesbezüglich sehr streng mit mir. Wenn ich mich schminkte, dann nur heimlich.

In den Zeiten, als ich ca. 16-17 war und mich bewusst an das Schminken erinnern kann, habe ich schwarzen Eyeliner und Wimperntusche (nur am oberen Wimpernkranz) getragen. Später, als ich den flüssigen Eyeliner für mich entdeckte, guckte ich bei einer Unterhaltung immer nach unten, damit mein Gegenüber meinen Eyeliner ja nicht übersieht. Wenn ich mich daran erinnere, muss ich echt lachen.

Mit der Zeit habe ich auch Lidschatten getragen. Ich erinnere mich, wie ratlos ich von einem Rival de Loop Ragal stand und keine Ahnung hatte, welchen Lidschatten ich nehmen soll. Zu meinen ersten Exemplaren gehörten auch ein Lidschatten von P2 und ein Trio von BeYu, dass ich von meinem Geburtstagsgutschein von Douglas sehr "teuer" kaufte.

Meine ersten Schminkprodukte

Ohne irgendwelche Schminkeinleitungen gezielt gesehen zu haben, entwickelte sich bei mir ein Bewusstsein für den Übergang von einer hellen (im Innenwinkel) zu einer dunkleren Lidschattenfarbe (im Außenwinkel). Solche Worte wie "Verblenden" oder "Lidfalte" gehörten definitiv nicht zu meinem Schminkwortschatz. Einige Schminkkatastrophen musste ich auch durchleben.

Nach und nach machte ich auch eine Bekanntschaft mit dem Rouge und Powder. Ich habe sehr selten Lippenstift getragen, da ich nie wusste welche Farben zu mir passen. Mit den Lipglossen konnte ich aber eher was anfangen.

Anfang 20 habe ich mich so gut wie gar nicht geschminkt. Wenn es jedoch dazu kam, zog ich mir einem schwarzen Kajalstrich, tuschte die Wimpern, benutzte ein wenig Blush und Lipgloss.

Eine halbwegs richtige Verwendung von verschiedenen Farben, Produkten und Schminktechniken beherrsche ich erst seit ca. 2 Jahren. Im nächsten Challenge-Beitrag werde ich euch berichten wie ich mir das heutige Können aneignete.

Wie haben Eure ersten Make-Up Erfahrungen ausgesehen?

----> *HIER* geht es zu der nächsten Challenge-Frage

Bis bald
Eure Lume

Kommentare:

  1. Interessante Einblicke! Nach dem was man so liest haben sich scheinbar die meisten erst ab Zwanzig 'ernsthaft' geschminkt und bewusst mit der Materie auseinander gesetzt ;)

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde diesen Tag echt interessant, das Lesen macht echt Spaß :)

    Diese 3-Farben Technik kenne ich auch sehr gut. So habe ich das auch immer gemacht, mit nem Applikator "draufgeklebt" und als Base diente mir eine Nivea-Creme!?!? K.a wie ich auf die Idee kam, und k.a. ob der Lidschatten damit hielt. Ich habe mich nicht um Lidfalten gekümmert...creasen, was ist das?

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab früher zu meiner "schwarzen Phase" total viel schwarzen Lack getragen :D

    Bin wirklich gespannt, welcher dein erster schwarzer Lack wird!

    Lieblinge sind im Moment die Nude und Schlammfarben ;)

    LG
    Alenija

    AntwortenLöschen
  4. Ich sag nur: blauer Lidschatten ;-) Liebe Grüße Jabelchen

    AntwortenLöschen
  5. ich wollte mir immer Smoke Eyes machen, sah aber immer aus als hätte ich einen Boxkampf geführt :)

    mmmh lecker

    Übrigens:Mein Blog hat eine neue URL. Damit meine neuen Posts weiterhin in deinem Feed im Dashboard angezeigt werden, musst du mich neu verfolgen. Ich würde mich sehr darüber freuen.
    Hier meine neue URL: http://allaboutaswissgirl.blogspot.com/

    Liebe Grüsse
    Corina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Mädels,

    @ miezekatze, ja das Gefühl habe ich auch. Finde diese Tatsache auch sehr gut ;-)

    @ Lilas, vielen Dank. Den Applikator kenn ich auch viel zu gut. Ich erinnere mich eine fette Schickt als Base auf die Augenlieder gelatscht zu haben. Müsste funktioniert haben. Die Nivea-Creme tut es wahrscheinlich auch ;-)

    @ Alenija, Du hattest eine "schwarze Phase"? ;-) Man erfährt ja einiges hier ;-) Ich bin auch selber gespannt, vor allem, ob ich mich dann tatsächlich traue...

    @ Jabelchen, ein Hoch auf die blauen Lidschatten ;-)

    @ Corina, zu Glück kennen wir uns jetzt mit der Schminke aus!

    LG Lume

    AntwortenLöschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...